Springpferde-Ausbildung heute

(1)
Preis

39,90 €

*

Versand
3,00 €
 

Artikel-Nr.
4400001
Hersteller
Pollmann-Schweckhorst, Elmar
Gewicht
110,0 g
Produktion
Kamera und Schnitt: Thomas Vogel
Sprache
Deutsch
DVD Video
PAL, 57 Minuten
Medium
DVD
Martina Bartl

...selten habe ich eine sprachlich und visuell so gut umgesetzte Lehr-DVD gesehen

Elmar Pollmann-Schweckhorst wurde der Reitsport gerade zu in die Wiege gelegt. Schon sein Vater, Aloys Pollmann-Schweckhorst war siegreicher Springreiter und ist einer der erfolgreichsten Pferdezüchter in Nordrhein-Westfalen. Elmar hat sich, nach seiner internationalen Karriere als Springreiter, nun auf die Ausbildung von Springpferden verlegt und dieses Wissens und seine Erfahrung in der neu erschienen DVD "Springpferde-Ausbildung heute" dokumentiert. Auf diese DVD aufmerksam und gleichermaßen neugierig geworden bin ich durch den Kursbericht von Armin Krenn. Ende Oktober war Elmar Pollmann-Schweckhorst, kurz auch EPS, für einen dreitägigen Kurs zu Gast in Österreich. "Springpferde- Ausbildung heute" - der Titel klang viel versprechen, aber vor allem interessierte mich das "heute" in dem Titel. Gibt es wirklich so revolutionäre Erkenntnisse, die das Springreiten reformieren? Sportgeist beim Pferd Die DVD startet da wo alles in der Reiterei beginnt: beim Fohlen auf der Koppel. Begleitet von Bildern eines übermütigen Fohlens auf der Weide spricht in alt vertrauter Stimme Martin Heckmann über den Ursprung eines guten Springpferdes, der Freude des Pferdes an der eigenen Leistung und der Leistungssteigerung - eben dem Sportgeist. Talent kann dem Pferd genetisch angeboren sein, den Sportgeist hat es, oder hat es nicht. Im Zusammenhang mit der Ausbildung und Förderung von eben solchen Pferden wird, ein für mich sehr, bedeutungsvoller Satz gesprochen "Gerade Pferde, denen Talent und Sportgeist mitgegeben wurde, müssen im Zuge ihrer Ausbildung vor Missbrauch und Überforderung geschützt werden." Ein Satz, der gerade bei den heute oft üblichen Ausbildungsmethoden, die reine Wahrheit ist. Springgymnastik in der Gewöhnungsphase EPS beginnt mit den ersten Sprüngen und der Springgymnastik bereits im Remontenalter. Bodenstangen und kleine Kreuze sollen schon junge Pferde kennen lernen. Die Anforderungen an die jungen Pferde sind entsprechend niedrig und mit diesen kleinen Sprüngen soll einzig das Vertrauen des Pferdes zu sich selbst und zu seinem Reiter gefördert werden. Einige junge Pferde werden in diesem Teil der DVD vorgestellt, das eine eher "schüchtern", das andere übermütig und das nächste etwas "guckig" und nicht ganz bei der Sache - welche Eigenschaft das junge Pferd auch zeigt, EPS gibt allen ausreichend Zeit, um sich konzentriert ihrer Aufgabe zu widmen. Ausbildungsskala Die Dressur ist - und das ist gewiss nichts Neues - beim Springreiten die Basis auf die der weitere Erfolg aufbaut. EPS befasst sich genau mit der wesentlichen und richtigen Dressur für das Springpferd und würfelt sogar die derzeit gültige Ausbildungsskala durcheinander. Für ihn kommt - man lese und staune - zu allererst die Losgelassenheit und nicht der Takt. Ohne physischer und psychischer Losgelassenheit kein Takt und keine Anlehnung. Jawohl! Punkt vier ist, wiederum um einen Platz nach vorne verschoben, das Geraderichten und auf Platz fünf kommt dann erst der Schwung. Die Versammlung durfte ihren angestammten Platz behalten und als Schnittpunkt all dieser Ausbildungskriterien sieht er die Durchlässigkeit - Die ausbalancierte Bewegung des Pferdes unter dem Reiter und das sofortige und willige annehmen der Reiterhilfen. Verdeutlicht wird die Wichtigkeit der guten und korrekten Dressurausbildung in einer besonders schön dargestellten Übung. Auf einem Sprungplatz wird ein imaginärer Parcours (ohne tatsächlichen Hindernissen) geritten und wie in einem echten Parcours an den richtigen Stellen zugeritten oder aufgenommen, gewechselt und eng gewendet - hier zeigt sich die echte Rittigkeit eines Springpferdes. Rittigkeitsprobleme Die nächsten 25 Minuten gehören ganz den jungen und den korrekturbedürftigen Pferden. Pferde mit unterschiedlichsten Problemen vor, nach und am Sprung werden vorgestellt. Mit guten Zeitlupenaufnahmen und Erklärungen wird dem Zuseher das Problem verdeutlicht und im Anschluss eine Korrekturmöglichkeit gezeigt. EPS geht hier immer den gleichen Weg: nicht die Wirkung, sondern die Ursache des Problems wird behoben und oftmals bedeutete dies erstmal weg vom Sprung und hin zur Dressur für Pferd und Reiter. Parcourstraining und Feinabstimmung Einzelne Sprünge, Folgen und Kombinationen sind eine Sache - einen Parcours zu reiten eine andere. Eben deshalb legt EPS auch wert auf ein regelmäßiges Parcourstraining, welches für die Feinabstimmung zwischen Pferd und Reiter und auf den Punkt gebrachte Leistungsbereitschaft des Pferdes wichtig ist. Das Pferd soll vor allem lernen, auch in Parcours seine Durchlässigkeit zu erhalten, damit selbst schwierigere Distanzen, wie sie in jedem Parcours vorkommen können, nicht den wichtigen Rhythmus unterbrechen und somit etwaige Fehler und Unsicherheiten provoziert werden. Auch das Thema Verweigerung wird in diesem Teil angesprochen und dabei dem Pferd jede Schuldigkeit abgesprochen. Wieder ist es eine Aussage von EPS, die diese Einstellung schön beschreibt: Jede Verweigerung ist wie ein Stachel, der in das Herz des Pferdes gestochen wird und jede weitere drückt diesen nur noch tiefer hinein. Kampf gegen die Uhr Am Ende dieser DVD wird dann noch kurz auf das schwierige Stechparcoursreiten eingegangen. In diesem - letzten - Teil der Ausbildung lernen die Pferde Hindernisse aus schrägem Anreitwinkel zu springen und sich gut und sicher eng wenden zu lassen. Beim "Kampf gegen die Uhr" in einem Stechen ein wertvolle Hilfe. Resümee Ambitionierte Springreiter werden in dieser DVD eine sehr gute Hilfestellung bekommen, denn die gezeigten Pferde werden in für den Springreiter reellen Alltagssituationen vorgestellt und, was noch wichtiger ist, glaubhaft dargestellt. Junge Pferde werden in noch nicht perfekter Springmanier, bzw. schon etwas ältere Pferde und deren Probleme gezeigt - eben Alltag im Leben eines Springreiters. Wie wichtig das richtige Erkennen der Ursache eines Problems ist, wird durch die ausführlichen Erklärungen und den ausgezeichneten Standbilder oder Zeitlupenaufnahmen verdeutlicht, denn nur durch richtige Ursachenforschung ist eine entsprechend Korrektur und Verbesserung möglich. Auf die Korrekturen und Verbesserungen wird ausreichend eingegangen und mit Hilfestellung nicht gespart. Dieser Film kann aber auch dem nicht so routinierten Reiter einen Blick für das Richtig und Falsch vermitteln und ist deshalb, um einen erfolgreichen Schritt oder besser Sprung nach vorne in der Springpferde-Ausbildung heute zu machen, durchaus auch dem Springanfänger zu empfehlen. Die ausgezeichnete visuelle Umsetzung und den mit allen sprachlichen Raffinessen gestalteten Text möchte ich am Ende noch extra positiv erwähnen - selten habe ich eine sprachlich und visuell so gut umgesetzte Lehr-DVD gesehen. Martina Bartl, www.pferd-online.at


Unsere Empfehlung dazu