Die klassische Reitlehre in der Praxis gemäss der H.Dv.12

(2)
Preis

34,80 €

*

Versand
4,00 €
 

Artikel-Nr.
353180
Gewicht
1,4 kg
Sprache
Deutsch
Medium
Buch
S.Hermes

Naturgemäß Ausbilden

Beim Titel des Buches wird sich der eine oder andere Fragen was heißt das denn eigentlich "gemäß H.Dv.12"? Und wie kommt man denn darauf? Die H.Dv.12 war die Dienstvorschrift der deutschen Kavallerie. Diese Reitvorschrift sollte für eine einheitliche, aber keinesfalls schematische Ausbildung, von Pferd und Reiter, nach klassischen Grundsätzen sorgen. "Klassisch" im zeitgenössischen Verständnis bedeutete: Die Natur des Pferdes(Psyche und Biomechanik)zu berücksichtigen. Dadurch nahmen die jungen Remonten an Kraft und Fülle zu, die ausgebildeten Pferde blieben lange dienstfähig und dabei jederzeit voll belastbar. Außerdem wurde durch diese Art der Ausbildung das Pferd so rittig, dass es auch von einem Durchschnittsreiter ,dem Soldaten, zuverlässig an die Hilfen gebracht werden konnte, auch einhändig auf Kandare. Die Verfasser der Reitvorschrift,von 1912 bis 1937, waren u.a. Max von Redwitz(ein Kenner der gesamten Reitliteratur), Felix Bürkner und Julius Walzer (galten als die besten Reiter ihrer Zeit) Hans von Heydebreck ( anerkannter Hippologe ), von Flotow und Freiherr von Lauffer. Diese Reiter waren allesamt Pferdemenschen, die sich mit Leidenschaft und Hingabe ihrer Berufung widmeten. Das erprobte Wissen der alten überlieferten Grundsätze und die praktische Erfahrung dieser Koryphäen, die nur als Essenz in der H.Dv.12 niedergeschrieben wurde ist nach dem Kriege fast verloren gegangen. Diesen Schatz zu heben, unserer Zeit verständlich zu machen und mit eigenen Erfahrungen aus der jahrzehntelangen Praxis zu bereichern ist den Autoren des Buches "Die Klassische Reitlehre in der Praxis gemäß der H.Dv.12" auf wunderbare Art und Weise gelungen. Die Autorin Bianca Rieskamp und der Autor Gert Schwabl von Gordon haben ihre Pferde (Berittpferde und eigene Pferde) nach diesen Grundlagen ausgebildet und auf über 300 Fotos sichtbar gemacht. Detailliert wird die klassische und damit naturorientierte Ausbildung vom Anreiten des Pferdes zur Hohen Schule beschrieben. Frau Rieskamp erklärt in ihrem unnachahmlichen, ganz besonderen Stil ( schon bekannt aus "Ausbildung junger Pferde") was der Reiter bei der Erarbeitung der einzelnen Lernschritte auf dem Pferd fühlen sollte ,welche Probleme dabei auftreten können und wie diese behoben werden können. Gert Schwabl von Gordon formuliert präzise und bringt dabei das Westenliche auf den Punkt. Ein Kapitel ist Major a.D.Stecken gewidmet, er beschreibt darin alte Grundsätze, die u.a. die Voraussetzungen sind ohne Zwang und besonderer Spannung gutes und richtiges Reiten zu erleben." Für mich ist das Buch ein umfassendes, dabei leicht verständliches Grundlagenwerk geworden, indem ich regelmäßig lesen und nachschlagen werde.


Philipp

Naturgemäß Ausbilden

Dieses Buch hat mich wirklich überzeugt. Es richtet sich in der Ausbildung nach der Natur des Pferdes, das hätte ich bei der Reitvorschrift( H.Dv.12) nicht so erwartet, ich dachte, dass sie so militärisch und für mich und mein Pferd nicht relevant wäre. Bemerkenswert finde ich auch, dass es sich sachlich mit den heutigen Auswüchsen in der Reiterei auseinandersetzt und diese nicht schön redet. Ein ehrliches Buch mit einer klaren Linie, nämlich pro Pferd und naturgemäßer Ausbildung.


Unsere Empfehlung dazu