Entspanntes Reiten auf zuverlässigen Pferden 1

(1)
Preis

34,90 €

*

Versand
3,00 €
 

Artikel-Nr.
4400970
Hersteller
Kreinberg, Peter
Gewicht
110,0 g
Produktion
Kamera und Schnitt: Thomas Vogel
Sprache
Deutsch
DVD Video
Filmlänge: 50 Minuten
Medium
DVD
Boy Herre

Lehrvideos von Peter Kreinberg haben es in sich...

Was mit einem recht harmlos klingenden Titel daherkommt, verführt auf den ersten Blick zu der Annahme, daß der angehende Reiter oder frischgebackene Pferdebesitzer mit entspannter Leichtigkeit nach mehrmaligem Anschauen des Videos rasch und mühelos zum Meister der Reitkunst avancieren könnte. Daß dem nicht so ist, zeigt sich rasch beim tätlichen Versuch hoch zu Roß. Dennoch: auf den zweiten Blick entpuppt sich auch dieses Video als Schatzkiste, als großartige Ergänzung zum nach wie vor notwendigen Unterricht beim entsprechend qualifizierten Reitlehrer oder Trainer. Peter Kreinbergs Methode hat nun auch endlich einen Namen bekommen, unter dem sie firmiert: „The Gentle Touch“, was auf Deutsch so viel heißt wie „Auf sanfte Art“; und das ist Programm. Peter Kreinberg hat bereits in seinem Video „Pferde mit guten Manieren“ Grundlagen geschaffen, auf denen hier aufgebaut wird, deren Kenntnis und Einübung vorausgesetzt werden. Auch hier geht es in erster Linie darum, mit Lockerheit und Zwanglosigkeit die eigene Reittechnik zu verbessern. Es dürfte hilfreich sein, auch dieses neue Video mit dem eigenen Reitlehrer oder Trainer zusammen anzuschauen, falls dieser nicht sowieso schon nach dieser Methode arbeitet. Eine Methode übrigens, die ihre Wurzeln in der kalifornischen Vaquero-Reitweise durchaus nicht verleugnet, andererseits vom Hannoveraner Zuchtverband bereits als Erziehungs- und Trainings-Programm adaptiert wurde. So kann man sagen, daß Peter Kreinberg kein dogmatischer Westernreit-Trainer sein will, sondern Botschafter seiner Reitweise „The Gentle Touch“, die nicht unbedingt starr an den Westernsattel gebunden ist. Hier geht es einzig und allein um gutes Reiten, egal in welcher Reitweise letztendlich geritten werden soll. Ihm geht es vor allem darum, durch einfühlsames Einwirken bei den Hilfen zu einem vertrauensvollen Zusammenarbeiten beim Erreichen von Losgelassenheit und Takt beim Pferd zu kommen. Die Techniken, derer er sich dazu bedient, fußen stets auf dem gleichen Prinzip der Einfühlsamkeit, Zwanglosigkeit und dennoch konsequenten Erziehung durch positive Motivation des Pferdes. Und wieder erleben wir hier ein didaktisch hervorragend und systematisch aufgebautes Unterrichts-Video, das nahtlos an die Reihe der bisher erschienenen Werke anschließt, in der Form noch runder und polierter erscheint, technisch perfekt, und das soviel an Tips, Tricks und Übungen vermittelt, daß damit für viele, viele Stunden Arbeit für Pferd und Reiter gesorgt ist. Auf die Arbeit mit einem entsprechend geschulten Trainer und dessen Korrekturen sollte, wie gesagt, dennoch auf keinen Fall verzichtet werden. Dies Video teilt sich in Abschnitte der Übungen auf dem Reitplatz sowie im Gelände. Um schon mal Appetit auf dieses pünktlich zum Weihnachtsfest erschienene Video zu machen, hier einige Kapitel: Übungen am Aufsteigeblock: Das Pferd mit den guten Manieren bleibt natürlich, wie bereits zu vor gelernt, ruhig und entspannt stehen und hat gelernt abzuwarten, bis ihm eine neue Anweisung gegeben wird, sich vorwärts zu bewegen. Ein-Zügel- / Ein-Schenkel-Technik: Klare und eindeutige Hilfen mit ruhiger Hand und entspanntem Schenkel geben. Blumenstrauß-Griff und Ampel-Prinzip: So bekomme ich Ruhe in die Zügelhand. Schiffsschaukel-Übung: So verbessere ich die Balance; vom Vorwärts zum Rückwärts finden. Wendungen um die Vorhand: Vertrautheit mit den Schenkelimpulsen erlangen. Schritt-Trab-Schritt-Übergänge: Verbesserung der Losgelassenheit und Stabilisierung des Gleichgewichts. Quadrat: Der Reiter lernt, fein abgestimmte Hilfen koordiniert zu geben; das Pferd lernt, diese Hilfen richtig zu interpretieren. Schenkelweichen: Um das Vorwärts zu erhalten, wird aus Volten heraus gearbeitet. Weitere Verfeinerung der Hilfen. Tempovariationen, Dehnungshaltung: Um Steifheiten und Verspannungen zu vermeiden. Übungen im Gelände: Das gut geschulte Freizeitpferd soll sich sicher und entspannt im Gelände bewegen können. Das Ganze dauert fast eine Stunde und ist Stoff für sehr viele Stunden. Für den Reiter, der zu mehr Horsemanship und mehr Harmonie, Vertrauen, Gelassenheit, Einfühlsamkeit, Zwanglosigkeit und Lockerheit in der Arbeit mit seinem Pferd finden möchte, ist dieses Video ein absoluter Gewinn – wenn nicht ein Muß.


Unsere Empfehlung dazu